Datum: 28.09.2020
Autor:

Doppelsieg für Gasser-Brüder an der MOM

Im Brennwald bei Seelisberg fand am Samstag, 26.9. die Schweizermeisterschaft im Mitteldistanz-OL statt. Während Lukas Gasser (H14) und Manuel Gasser (H12) je einen Kategoriensieg feierten, sorgten Gratian Böhi, Sara Rüegg, Regina Neukom und Silvia Baumann für vier weitere Podestplätze der OL Zimmerberg Delegation.

Vor dem wichtigen Wettkampf erklärte der zwölfjährige Manuel Gasser selbstbewusst die Mitteldistanz sei seine Lieblingsdisziplin. Offensichtlich wirkte sich diese Haltung positiv auf seine Leistung aus. Der Horgner startete zwar nicht sonderlich schnell ins Rennen, drehte aber nach dem dritten Posten richtig auf. Die Laufaufzeichnung zeigt, dass er bis zum siebten Posten noch knapp hinter dem führenden Yannick Widler aus Weisslingen lag, diesen jedoch am Schluss überholte und sich damit den Sieg in der Kategorie H12 sicherte.

Ähnlich verlief das Rennen von Lukas Gasser, Manuels älterem Bruder. «Ich machte beim dritten Posten einen kleinen Fehler, der mich einige Sekunden kostete», gab Gasser nach dem Lauf zu Protokoll. Tatsächlich lag sein härtester Konkurrent, der welsche Loic Berger, in der Startphase noch klar vor ihm. In der Folge realisierte der Zimmerbergler aber nicht weniger als sieben Abschnittsbestzeiten. Am Schluss profitierte Gasser zusätzlich von einem groben Patzer Bergers, was ihm schliesslich einen Sieg mit dem komfortablen Vorsprung von genau zwei Minuten bescherte. Obwohl Gasser bereits an der Sprint SM gewonnen hatte, freute er sich sehr über den neuerlichen Erfolg: «Das ist meine erste Goldmedaille, die ich an einer Schweizermeisterschaft im Wald gewinnen konnte».

Leider mussten die Organisatoren Corona bedingt auf eine Rangverkündigung verzichten. Ansonsten wären bei der Siegerehrung der Kategorie Herren bis 14 Jahre gleich zwei Mitglieder der OL Zimmerberg auf dem Podest gestanden. Mit 3:48 Minuten Rückstand auf seinen Teamkollegen Lukas Gasser erkämpfte sich Gratian Böhi die Bronzemedaille. Das ist erstaunlich, denn Böhi verfügt im Gegensatz zu Gasser noch über wenig Erfahrung im OL-Sport. Natürlich freute auch er sich über seine erste SM-Medaille. Allerdings hat er diese bis jetzt noch nicht gesehen. Er wird wie alle anderen Medaillengewinner seine Auszeichnung erst im Verlaufe der Woche per Post erhalten.

Regina Neukom (D60) und Silvia Baumann (D70) bewiesen einmal mehr, dass sie zu den Top-Läuferinnen ihrer Kategorien gehören. Beide klassierten sich in ihren Altersklassen auf dem dritten Platz. Sara Rüegg rundete mit einem zweiten Rang in der Kategorie Damen A mittel das erfreuliche Gesamtresultat der Zimmerbergler ab.

MG