Datum: 13.09.2020
Autor:

Bronze für Paula Gross an der LOM

11.3 Kilometer gespickt mit 380 Meter Höhendifferenz wies der Parcours der Kategorie Damen Elite an der Langdistanz Schweizer Meisterschaft auf. Paula schaffte diese Strecken in einer Zeit von 1:18:08 und klassierte sich damit auf dem dritten Rang.

«Gegen den Schluss des Rennens merkte ich, dass ich richtig Durst habe. Doch bis zum Ziel gab es keinen Getränkeposten mehr», berichtete Paula nach dem harten Rennen an diesem sonnigen und sehr warmen Septembertag. «Den zweitletzten Posten lief ich von der falschen Seite an und prompt musste ich ihn suchen. Das kostete mich gut eine Minute», beschrieb die Zimmerberglerin die Entscheidung kurz vor dem Ziel. Tatsächlich passierten Paula und die zweitplatzierte Simona Aebersold den zweiten Funkposten mit exakt der gleichen Zeit. Doch in der Schlussphase liess die Bernerin nichts mehr anbrennen und klassierte sich hinter Sabine Hauswirth klar auf dem zweiten Platz.

Sieg für Giulia Borner in der Kategorie DAM

Den einzigen Zimmerberg-Kategoriensieg schaffte die Adliswilerin Giulia Borner. Nach einem verkorksten Start drehte sie mächtig auf, und bereits beim vierten von zwölf Posten übernahm sie die Führung. Schliesslich gewann Giulia das Rennen mit einem beachtlichen Vorsprung von fast vier Minuten.

Anne Althaus Zweite bei den Damen B

Für den dritten Podestplatz der Zimmerberg-Delegation sorgte Anne Althaus. Zwar gelang auch ihr kein perfekter Lauf. Nach einem guten Start verlor Anne beim sechsten von zehn Posten viel Zeit. Dank einer soliden Leistung auf dem letzten Abschnitt des Parcours reichte es dann doch noch zum zweiten Platz.

Wir gratulieren unseren drei erfolgreichen Damen herzlich zu ihren Leistungen!

Präsi