Datum: 10.06.2020
Autor:

JOM-Feeling am OLZ Training

Was macht man, wenn die Füsse des Nachwuchses während der corona-bedingten, verlängerten Winterpause derart gewachsen sind, dass sie schlicht nicht mehr in die alten OL-Schuhe passen und wenn noch keine Möglichkeit besteht, sich an einem Wettkampf mit neuem Material auszurüsten? - Dann holt man den Ausrüster eben an ein OLZ Training. Genau das ist am vergangenen Dienstag auf Initiative von Annemarie Kaspar passiert.

Offensichtlich freute sich Marco Rancan von Orienteering, dass er nach der Corona-Zwangspause seine Produkte endlich wieder OL-Laufenden anbieten konnte. Viele Zimmerberglerinnen und Zimmerbergler nutzten das Angebot und bescherten dem Ex-Horgner einen hübschen Umsatz. Die ganze Szene beim Schiessstand Käpfnach wirkte schon fast wie bei einem regionalen OL. Jetzt geht’s los!

Präsi