Datum: 08.01.2020
Autor: Gratian Böhi

"Team Gold" Trainingsweekend

Am 4. Januar 2020 reisten Lukas, Manuel, Gian, Flurin, Anna, Andrina und ich mit Paula gemeinsam mit dem Zug nach Zofingen. Dort waren einige Nationalkader-Läufer versammelt, denn wir durften mit dem NLZ trainieren. Als erstes bekamen wir die Information, dass es eine neue Sprintnorm gebe und dadurch ein paar Symbole geändert hätten. Auf den ersten Blick sieht man das nicht so klar. Danach beschäftigten wir uns etwa 40 Minuten selbst, bevor es zum Start ging. Für den Weg dorthin bekamen wir einen kleinen Kartenausschnitt. Am Start angekommen liefen die einen noch ein, währenddem die anderen schon im Ein-Minuten-Takt starteten. Auf dem Weg zum ersten Posten machte ich einen kleinen Fehler, zu Posten 2 nahm ich die längere Route und verlor damit ein bisschen Zeit. Die weiteren zwei Posten sah man ziemlich gut, da sie im Park waren. Danach ging es zum ersten Mal in die Altstadt; dort wurde es eher eng und kompliziert. Im nächsten Abschnitt ging es erneut in den Park. Im letzten Teil sahen wir nochmals die schöne Altstadt und das Ziel. Wieder zurück am Bahnhof besprachen wir den Lauf untereinander. Danach assen wir Lunch und reisten mit dem Zug zum Lagerhaus in Schönenwerd. Im Lagerhaus richteten wir uns ein und spielten Karten. Am Nachmittag durften wir gemeinsam Zopf backen. Während der Zeit, als der Teig aufging, machten wir unter fachkundiger Anleitung von Paula gemeinsame Kraftübungen. Als der Teig gross genug war, konnten wir daraus einen Zopf formen. Zum Znacht gab es „Penne Cinque Pi“. Danach analysierten wir den Lauf und bereiteten uns auf den kommenden Winter Stadt OL in Dübendorf vor.

Am nächsten Morgen gab es zuerst feinen, selbstgebackenen Zopf. Anschliessend fand ein Intervalltraining im nahen Park statt. Nach dem Intervall joggten wir zurück ins Lagerhaus und Paula drehte noch zwei Extrarunden. Zum Zmittag gab es Penne und Salat. Das Lagerhaus wieder übergeben machten wir uns auf den Weg nach Buchs AG. Dort gab es das erste Waldtraining im 2020. Das Training lief mir sehr gut und für das es ein Mittellandwald war, fand ich ihn wunderschön. Zum Abschluss vom Training gab es noch ein Teamfoto! (Wir sind neu auf Instagram vertreten -> folgt uns unter „olz_team_gold“). Titiana fuhr uns mit dem Auto zum Bahnhof Aarau und von dort aus reisten wir mit dem Zug nach Hause. Es war eine sehr gute Vorbereitung für die neue Saison!