Datum: 22.06.2021
Autor:
Anzahl Bilder: 3

OLZ feiert Abschluss einer grossartigen Karriere

Rund 40 Mitglieder der OL Zimmerberg schauten am Sonntagnachmittag, 20.6. im Rahmen einer fröhlichen und emotionalen Feier im Kirchgemeindehaus Richterswil mit Julia Jakob auf ihre erfolgreiche Spitzensport-Karriere zurück.

Julia ist ein sehr strukturierter Mensch. Wenig überlässt sie dem Zufall; vieles plant sie sorgfältig und seriös. Für die Vorbereitung der letzten grossen Rennen ihrer Karriere holte sie sich die Unterstützung von Michi Rüegg. Dieser erfahrene und erfolgreiche Leichtathletik-Trainer sollte sie für den Weltcup im Mai 2020 in Neuenburg und für die Sprint-WM in Dänemark schnell machen. Anfänglich verlief alles nach Plan. Im Winter 19 / 20 trainierte Julia fokussiert und verletzungsfrei. Sie war bestens vorbereitet und freute sich auf ihren letzten Auftritt vor dem Heimpublikum in Neuenburg. An der Sprint-WM in Dänemark wollte sie dann zum Abschluss ihrer internationalen Karriere nochmals eine Duftmarke setzen.
Doch dann kam Corona. Ein Wettkampf nach dem anderen wurde verschoben und schliesslich abgesagt. Julia sah alle ihre (sportlichen) Felle davonschwimmen. Auch die O-Gala, anlässlich der die OL-Szene jeweils am Schluss einer Saison ihre Heldinnen feiert, fiel ins Wasser und Julias beeindruckende Spitzensport-Karriere drohte einfach so sang- und klanglos zu Ende zu gehen. Deshalb plante ihr Umfeld als Ersatz für die abgesagte O-Gala ein privates Karriere-Ende-Fest. Allerdings durchkreuzte Corona auch diese Pläne. Zweimal musste der Termin für das Fest verschoben werden, und es brauchte viel Geduld, bis der Anlass am Sonntag, 20.6. dann endlich stattfinden konnte.
Mit einer packenden Powerpoint-Präsentation beleuchtete Lilly die wichtigsten Erfolge ihrer älteren Schwester. Viele Bilder und Filmausschnitte dokumentierten Julias spitzensportliche Laufbahn, die grossartig begann und jak(l)öblich endete. Sven Moosberger, der Julia als Juniorinnen-Trainer betreute, hielt eine gleichermassen tiefgründige wie persönliche Laudatio und erinnerte unter anderem daran, dass es ihr gelang sämtliche grossen Staffelläufe, die es im OL-Sport gibt, mindestens einmal zu gewinnen. Das bezaubernde Gesangs-Trio Mahilasong sorgte mit seinen Darbietungen für etliche Hühnerhautmomente und verlieh dem Fest einen feierlichen Rahmen.
Präsi