trophy

JOM-Zähler

△216
Ø19.6
☺32

Klubreise 2020

Yverdon - 20. - 24. Mai 2020
Anmeldung

OL-Lager 2020

Ausschreibung
 

Berichte und Mitteilungen

Spezial
2019
2018
2017
2016
2015
2014
ältere...

Gross-Schwestern verteidigen Team-Titel (02.11.19/..)

Vor einem Jahr holten Julia, Lilly und Paula zum ersten Mal den Schweizermeister-Titel im Team OL an den Zürichsee. Im Gebiet Dietschwiler Höchi bei Wil gelang es ihnen heute, den Titel zu verteidigen. Arlette Piguet, Regina Neukom und Silvia Baumann gewannen wie 2018 das Rennen der Seniorinnen 180. Neben den erfolgreichen OLZ-Trios holten sich Bigna Hotz und Manuel Gasser je mit ihren Teams jeweils ebenfalls eine Medallie.

2018 in Embrach wurde die Team-SM als Massenstart-Rennen ausgetragen. Julia, Lilly und Paula erreichten damals das Ziel mit 36 Sekunden Vorsprung. In diesem Jahr starteten die Teams wieder hintereinander. Die Gross-Schwestern absolvierte den Parcours, der 8.1 km und 320 Meter Steigung aufwies, in 57:07 Minuten und waren dabei 2:49 Minuten schneller als alle anderen Mannschaften.

Gar über vier Minuten Vorsprung auf das zweitklassierte Team erliefen sich die Zimmerberglerinnen Arlette Piguet, Regina Neukom und Silvia Baumann, dies nachdem sie vor Jahresfrist das Rennen nur mit einem hauchdünnen Vorsprung von zwei Sekunden für sich entscheiden konnten.

Nachdem sich Bigna Hotz vergangene Woche als D10-JOM-Siegerin küren durfte, konnte sie heute ihre Siegessträhne wiederholen und konnte gemeinsam mit Jonna Mohn (OLC Kapreolo) und Nora Tschopp (OLG Dachsen) einen Start-Ziel-Sieg bei den D10 feiern.

Neben Bigna konnte sich Manuel Gasser mit seinem Team eine Schweizermeistermedallie umhängen lassen. Manuel wurde gemeinsam mit Yannick Widler (OLG Wislig) und Tim Frei (OLG Dachsen) Dritter in der Kategorie H12.

Vergangenes Jahr hatten sich die Gebrüder Adrian, Damian und Silvan Köpfli in der Elite Kategorie gemessen und dieses Jahr wollten sie in der Kategorie Herren A Kurz der Spitze die Plätze streitig machen. Dies gelang ihnen sehr gut und sie konnten nach einem verhaltenen Start den zweiten Rang sichern.

Wir gratulieren unseren erfolgreichen OLZ-Teams ganz herzlich!

Präsi