trophy

JOM-Zähler

△177
Ø19.7
☺30

Klubreise 2020

 

Berichte und Mitteilungen

Spezial
2019
2018
2017
2016
2015
2014
ältere...

Zimmerbergler feiern Erfolge an der Sprint SM (02.09.19/..)

Fünf Mitglieder des Vereins OL Zimmerberg erkämpften sich an der Schweizer Meisterschaft im Sprint-OL (SPM), die am Sonntag, 1.9. in Stans ausgetragen wurde, in ihren Kategorien einen Podestplatz. Es sind dies Liliane Suter, Zigmars Rasscevskis, Flurin Rettich, Arlette Piguet und Anne Althaus.

Ein Markenzeichen der OL Zimmerberg ist eine grosse Kuhglocke, mit der die Mitglieder des Vereins im Zieleinlauf angefeuert und bei Siegerehrungen gefeiert werden. Am vergangenen Sonntag, anlässlich der Siegerehrung in der Sporthalle Turmatt in Stans, ertönte diese Glocke fünfmal. Für den einzigen Sieg der OL Zimmerberg Delegation sorgte Liliane Suter in der Kategorie Damen A mittel und dies obwohl der Thalwilerin kein perfekter Lauf gelang. «Mehr als einmal verpasste ich die Idealroute, aber ich musste keinen Posten suchen und war immer schnell unterwegs», gab die glückliche Siegerin zu Protokoll. Fast hätte es in dieser Kategorie noch zu einer zweiten Medaille gereicht. Nur eine einzige Sekunde fehlte Suters Klubkollegin Giulia Borner (Adliswil) zum dritten Rang.

Eher verhalten ist die Seniorin Arlette Piguet ins Rennen gestartet. Bis zur Mitte des Parcours verlor sie rund 40 Sekunden auf die Siegerin Ruth Humbel. «Nach der Pflichtstrecke durch die Tiefgarage habe ich dann aufgedreht, was sich letztlich ausbezahlt hat», erklärte Piguet nach dem Rennen. Mit dieser Taktik sicherte sie sich den dritten Platz in der Kategorie der Frauen über 60 Jahre. - Ebenfalls einen dritten Platz und dazu eine Bronzemedaille gewann der 12-jährige Flurin Rettich aus Horgen. Auch sein Rennen verlief äusserst knapp. Wäre Rettich eine Sekunde schneller gewesen, hätte er sogar Silber gewonnen.

Gleich zwei zweite Plätze am gleichen Wochenende belegte Zigmars Rasscevskis (Zürich) in der Einsteigerkategorie Herren B. Schon am Samstag am Mitteldistanzlauf im Gebiet Trübsee zeigte Rasscevskis eine ausgezeichnete Leistung und klassierte sich nur vier Sekunden hinter dem Sieger Andreas Zaugg (Wynigen) auf dem zweiten Rang. Der gleiche Läufer gewann dann auch das Sprintrennen in Stans vor Rasscevskis. - Trotz eines Blackouts in der ersten Rennhälfte und dank ihrer starken Leistung auf dem zweiten Teil des Parcours, schaffte es Anne Althaus (Samstagern) in der Kategorie Damen B den dritten Rang zu ergattern.

Solide Leistungen zeigten an der Sprintmeisterschaft die Schwestern Julia Jakob und Paula Gross, die in Stans ähnlich schnell unterwegs waren und schliesslich in der Kategorie Damen Elite mit sechs Sekunden Differenz die Ränge fünf und sechs belegten. Rund eineinhalb Minuten hinter Sieger Daniel Hubmann, klassierte sich Florian Attinger (Adliswil) in der Hauptkategorie der Herren auf dem 14. Rang.

Weitere Resultate von Mitgliedern der OL Zimmerberg
Knaben bis 12 Jahre (2.4 km / 5 m Steigung, 45 Teilnehmer)
6. Gian Rettich, Horgen, 12:55
Knaben bis 14 Jahre (2.8 km / 25 m / 61 T)
4. Lukas Gasser, 13:14
Herren über 65 Jahre (2.4 km / 5 m / 40 T)
8. Jean-Pierre Müller, Kilchberg, 16:40
Mädchen bis 10 Jahre (1.9 km / 10 m / 29 T)
7. Bigna Hotz, Einsiedeln, 13:49
Damen bis 14 Jahre (2.6 km / 15 m / 60 T)
6. Viviane Seiz, Riedikon, 14:21
Damen A kurz (2.4 km / 5 m / 46 T)
6. Tiziana Rigamonti-Ammann, Zürich, 16:52
Damen über 50 Jahre (2.6 km / 5 m / 60 T)
10. Judith Attinger, Samstagern, 16:36
Damen über 60 Jahre (2.2 km / 5 m / 35 T)
7. Regina Neukom, Küsnacht, 16:03
Damen über 65 Jahre (2.2 km / 5 m / 25 T)
9. Silvia Baumann, Horgen, 18:21

MG