trophy

JOM-Zähler

△139
Ø19.9
☺29

Ausschreibungen

 

Berichte und Mitteilungen

Spezial
2019
2018
2017
2016
2015
2014
ältere...

OLZ Jugend trainiert mit OLZ Elite im Unterengadin (21.07.19/tr)

Vergangenes Wochenende trainierte eine kleine Gruppe von OLZ Kids drei Tage zusammen mit Paula Gross und Julia Jakob im Unterengadin. Neben den Trainings erhielten sie hilfreiche Tipps und Tricks zum Laufkonzept und Konzentrationstraining.

Am Freitag fuhr da Büssli vollgepackt mit einer handvoll OLZ Kids ins wunderschöne Unterengadin, genauer gesagt nach Scuol. In der Jugendherberge standen bereits Julia und Paula bereit und schnappten sich gleich nach unserer Ankunft das Büssli, um das erste Training vorzubereiten. Das Training war bereits eine richtige Challenge und wir durften ein anspruchvolles Training in Tarasp geniessen. Nach kleineren und grösseren Suchaktionen kamen alle wieder mit strahlenden Gesichtern zurück und analysierten bereits wie die Profis ihr Training.

Abends folgte nach den Informationen zum zweiten Training der Input zu Julias Laufkonzept. Julia erklärte, wie sie von einem Posten zum anderen läuft, was sie plant und wie sie dabei immer so schnell ist. ;-)

Das Training am Samstag war ganz nach dem Laufkonzept von Julia aufgebaut. Es folgten drei kurze Bahnen in Ftan zum Thema "Plan", "Kompass" und "Check" als Übung. Nach der Kurzanalyse jeder Bahn folgte die Umsetzung des Gelernten mit einem Downhill Sprint zum wohlverdienten Mittagessen. Der frühe Nachmittag wurde für einen Besuch am Festa sül Stradun genutzt und später führte Paula mit allen eine Laufschule durch und trug massgebend zum Muskelkater bei.

Abends wurde uns eine weitere sinnvolle Nutzung des Smartphones aufgezeigt; denn es eignet sich hervorragend als Konzentrationstrainer! Besucht doch auch die Seite http://concentrationgrids.com/grids und versucht eure eigene Bestzeit zu schlagen.

Sonntags galt es ernst und es wurde eine 2er-Sprintstaffel in Ardez absolviert. Jeder rannte zwei Mal rund 5 Minuten und am Ende konnten Lena und Gian das Rennen für sich entscheiden. Da alle noch zu wenig Höhenmeter erklommen hatten, wurde das Mittagessen spontan auf die Burg von Ardez hoch verlegt. Wir genossen ein letztes Mal die atemberaubende Aussicht auf die Bündner Bergen, bevor wir wieder zurück ins heisse Unterland fuhren.