trophy

JOM-Zähler

△225
Ø22.5
☺50

Skiweekend Stoos

19. - 21.1. - Ausschreibung

Chlaus-OL

Ausschreibung

10. Stadt-Sprint-Späschäl

Ausschreibung (17.12.17)
Organisation: OLG Schaffhausen

Seniorenlager 2018

Ausschreibung - Anmeldung
 

Berichte und Mitteilungen

Spezial
2017
2016
2015
2014
2013
2012
ältere...

Grüngelbe Welle schwappt über den Burghügel (14.04.17/mg)

Am Dienstag, 11.4. fand im Gebiet Burghalden-Reidholz (Richterswil) der erste von fünf OL Zimmerberg Trophy-Läufen statt. Auffallend viele der rund hundert Teilnehmenden trugen grüngelbe OL Zimmerberg Dresses.

Es gab eine Zeit, da kannte der Präsident der OL Zimmerberg alle Nachwuchsleute seines Vereins beim Namen. Das schafft er inzwischen längst nicht mehr. Was einerseits bedauerlich ist, hat auf der anderen Seite einen sehr erfreulichen Grund: Fast monatlich lassen sich neue Kinder für den OL-Sport begeistern und beleben das Training des Vereins OL Zimmerberg. Wer an einigen Trainings teilgenommen hat, wünscht sich meisten bald einmal auch ein grüngelbes T-Shirt, damit er oder sie dann auch richtig dazu gehört. Julia Gross, die im Verein für die Klubkleider verantwortlich ist, kann davon ein Liedchen singen: Kaum ist eine Lieferung eingetroffen und verteilt, muss sie schon wieder eine neue Bestellung aufgeben. Dass inzwischen eine beachtliche Zahl Nachwuchsläuferinnen und Nachwuchsläufer solche Dresses besitzt, war an der Veranstaltung vom vergangenen Dienstag offensichtlich. Zeitweise wimmelte es beim Besammlungsort auf dem Schulareal Feld geradezu von grüngelb gekleideten OL-Fans.
Viel Lob für Bahnlegerin Lilly Gross
Die ehemalige Nationalkaderläuferin Lilly Gross war am Anlass in der Burghalde für die Kurssetzung verantwortlich. Ihre Aufgabe beinhaltete, drei verschieden anspruchsvolle Parcours zu planen, die von Teilnehmenden mit ganz unterschiedlichen Fähigkeiten im OL bewältigt werden können. Ähnlich wie bei Skipisten, hatten die Läuferinnen und Läufer eine grüne, eine blaue und eine rote Bahn zur Auswahl, wobei von grün bis rot sowohl die Distanz, wie auch die technischen Anforderungen steigen. Viele Teilnehmende berichteten nach dem Lauf von einem anforderungs- und abwechslungsreichen Parcours. Obwohl das Gelände Burghalden-Reidholz als nicht allzu schwierig gilt, schaffte es Gross, mit kniffligen Routenwahlentscheidungen, auch geübte OL-Läuferinnen und OL-Läufer zu fordern.