trophy

JOM-Zähler

△225
Ø22.5
☺50

Skiweekend Stoos

19. - 21.1. - Ausschreibung

Chlaus-OL

Ausschreibung

10. Stadt-Sprint-Späschäl

Ausschreibung (17.12.17)
Organisation: OLG Schaffhausen

Seniorenlager 2018

Ausschreibung - Anmeldung
 

Berichte und Mitteilungen

Spezial
2017
2016
2015
2014
2013
2012
ältere...

Bericht von der RegioMila (24.02.17/cm)

Während vielen Jahren fand einmal im Jahr der Tomila-OL statt. Ein richtiger Langstrecken-OL, Normaldistanz plus 70%, für alle Kategorien, wo man auch körperlich wirklich an seine Grenzen kam. Vor ein paar Jahren ging er dann irgendwann leider verloren. Doch das Regionale Nachwuchskader Nordostschweiz pflegt diese Diszplin weiter. Es organisiert jeweils Mitte Februar als Teil ihres normalen Trainingsprograms den RegioMila.

Vier Bahnen zwischen 6,5 und 21,5 Leistungskilometer mit Massenstart bieten sehr vielen etwas an. Der Lauf ist offen für andere, was mittlerweile auch als wertvolle Trainingseinheit genutzt wird. Ja, er ist schon fast etwas wie ein Geheimtipp.

Auch einige OLZler haben diesen Anlass mittlerweile entdeckt. So haben Dani Rohr, Urs Utzinger und Jan Waldmann dieses Jahr die längste Bahn erfolgreich absolviert, wobei Urs Utzinger von 30,5 Leistungskilometern auf seiner Bahn berichtete. Dies ist durchaus mit den Belastungen eines Marathons zu vergleichen, wenn man die notwendige Beweglichkeit im Gelände bedenkt. Besonders an dieser Bahn, welche nicht weniger als sechs verschiedene Karten umfasste, war eine gespiegelte Karte, welche viel Verwirrung auslöste.
Giulia Borner und Christoph Meyer begnügten sich mit der zweitkürzesten Bahn, welche aber immer noch anspruchsvoll und streng genug war.

Im Uebrigen war diesmal, nebst dem trockenen und angenehmen Wetter, das Wechselspiel zwischen Sonne und Nebel besonders, so dass man von der Sonne in den dicken Nebel hinuntertauchte und später wieder hinausrannte - sehr schöne und spannende Stimmungen.