trophy

JOM-Zähler

△225
Ø22.5
☺50

Skiweekend Stoos

19. - 21.1. - Ausschreibung

Chlaus-OL

Ausschreibung

10. Stadt-Sprint-Späschäl

Ausschreibung (17.12.17)
Organisation: OLG Schaffhausen

Seniorenlager 2018

Ausschreibung - Anmeldung
 

Berichte und Mitteilungen

Spezial
2017
2016
2015
2014
2013
2012
ältere...

OL Zimmerberg gewinnt den Goldenen OL-Posten (04.11.15/mg)

Jeweils zum Saisonende verleiht der Vorstand des kantonalen OL Verbandes einem Mitgliedverein den Goldenen OL-Posten als Auszeichnung für ausserordentliche Leistungen im Bereich Nachwuchsförderung. Anlässlich des Schlusslaufes der kantonalen Schülermeisterschaft erhielt die OL Zimmerberg diesen Preis.

Insgeheim hatten sie es ja erhofft, doch als Hansjörg Graf, der Präsident des kantonalen OL-Verbandes, das Geheiminis lüftete und bekanntgab, dass die OL Zimmerberg in diesem Jahr den Goldenen OL-Posten erhält, war die Freude bei den Grüngelben riesig. Besonders stolz auf die Auszeichnung dürfen Laura Borner, Jan Hug und Daniel Rohr sein, die gemeinsam den Nachwuchs des Vereins OL Zimmerberg betreuen. Ihr grosses Engagement im Bereich der Nachwuchsförderung blieb offensichtlich dem Vorstand des OLVZ nicht verborgen. Mit dem Goldenen OL-Posten und einem hübschen Bargeldbetrag belohnte der OL Verband die Anstrengungen der drei Nachwuchstrainer. In seiner kurzen Laudation erwähnte Graf bei der Vergabe des Preises unter anderem das Tageslager, das die OL Zimmerberg bereits seit einigen Jahren jeweils während den Sommerferien anbietet.

Drei Podestplätze in der Gesamtwertung
Zwanzig Nachwuchsläuferinnen und Nachwuchsläufer der OL Zimmerberg beteiligten sich am Schlusslauf der Zürcher Jugendmeisterschaft. Die besten Resultate erzielten dabei Lukas Gasser (Horgen) und Michael Felder (Au), die beide in ihren Kategorien den dritten Rang erreichten. Gasser, der in der Kategorie der jüngsten Knaben startet, verlor auf den Sieger lediglich 49 Sekunden, überholte mit dieser starken Leistung in der Gesamtwertung zwei Konkurrenten und sicherte sich damit auch den dritten Rang in der Jahresschlusswertung. Ebenfalls auf dem dritten Rang in der Gesamtwertung klassierten sich Lena Mathys (Damen bis 18 Jahre) und Viviane Seiz (Mädchen bis 10 Jahre). Weitere Topten-Plätze erreichten Andrina Hotz als sechste bei den jüngsten Mädchen und der Richterswiler Marc Breitenmoser, der siebter in der Kategorie der Herren bis 16 Jahre wurde.