trophy

JOM-Zähler

△225
Ø22.5
☺50

Skiweekend Stoos

19. - 21.1. - Ausschreibung

Chlaus-OL

Ausschreibung

10. Stadt-Sprint-Späschäl

Ausschreibung (17.12.17)
Organisation: OLG Schaffhausen

Seniorenlager 2018

Ausschreibung - Anmeldung
 

Berichte und Mitteilungen

Spezial
2017
2016
2015
2014
2013
2012
ältere...

Lilly Gross gewinnt mit Severin Denzler am Zürcher OL (29.09.14/mg)

Der Zürcher OL wurde in diesem Jahr im Weinland von der Gemeinde Marthalen empfangen. Rund 1400 Läuferinnen und Läufer beteiligten sich am traditionsreichen Wettkampf. Einige Teams aus der Region Zimmerberg erreichten gute Klassierungen.

Der Zürcher OL ist ein typischer Breitensportanlass. Die zahlenmässig stärksten Klassen sind die drei Familien- und die fünf Sie+Er-Kategorien. Doch wer in der Kategorie Sie+Er A gewinnen will, muss schnell unterwegs sein und darf sich keine groben Fehler leisten. Die Nationalkaderläuferin Lilly Gross aus Richterswil bestritt den Wettkampf zusammen mit ihrem Freund Severin Denzler (Truttikon). Trotz eines kleinen Fehlers in einem unübersichtlichen Postenraum gewann das Duo mit einem knappen Vorsprung von vierzehn Sekunden.



In der Hauptkategorie der Frauen klassierten sich die Schwestern Laura, Chiara und Giulia Borner aus Adliswil auf dem zweiten Platz. Je einen siebten Rang erreichte die Familie Gasser aus Horgen (Kategorie Familien C) und die Familie Bachmann aus Wädenswil (Kategorie Familien B). In der gleichen Kategorie belegte die Familie Rodriguez Lazcano aus der Au (ZH) den 15. Platz.
Erstmals mit dabei war die Familie Dilger aus Wädenswil, die an einem Schulhaus-OL mit dem OL Bekanntschaft geschlossen hatte und nun die Gelegenheit benutzte, am Zürcher OL teilzunehmen. „Es war unser erster Versuch mit OL im Wald. Mit der Karte hatten wir kein Problem, doch wir müssen für nächstes Mal schneller werden“ meinte Vater Markus Dilger. „Und weil die Söhne Lukas und Denis dem Spielplatz entwachsen sind würde ja ein Familientraining drin liegen.“ Auf jeden Fall war der 12. Rang unter 89 gestarteten Familien ein Superauftakt. „Was meint ihr, ist OL-Sport etwas für Euch?“ fragte der Vater seine Söhne und liess eine Erinnerungsfoto schiessen, ehe die Tasche gepackt und der Weg zurück ins Wettkampfzentrum unter die Füsse genommen wurde.