trophy

JOM-Zähler

△225
Ø22.5
☺50

Skiweekend Stoos

19. - 21.1. - Ausschreibung

Chlaus-OL

Ausschreibung

10. Stadt-Sprint-Späschäl

Ausschreibung (17.12.17)
Organisation: OLG Schaffhausen

Seniorenlager 2018

Ausschreibung - Anmeldung
 

Berichte und Mitteilungen

Spezial
2017
2016
2015
2014
2013
2012
ältere...

Etzel Ost forderte die Unterholzakrobaten (05.05.14/..)

Wenig Wald, kurze Bahnen, dafür viel Steigung und viele Posten – so könnte man die Merkmale des 40. Galgener OL zusammenfassen. Für ihren Jubiläumslauf am vergangenen Sonntag wählten die Organisatoren der Orientierungslaufgruppe Galgenen das Gebiet Etzel Ost, ein relatives steiles Laufgelände, das sich zwischen dem St. Meinrad-Pass und der Luegete erstreckt und kaum einen Quadratkilometer Wald umfasst.

Entsprechend schwierig war die Aufgabe der Bahnlegerin Vanessa Round. Doch die australische Spitzenläuferin, die seit einiger Zeit in der Schweiz lebt, schaffte es, den fast 700 Teilnehmenden anspruchsvolle und abwechslungsreiche Parcours zu setzen und den unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden. Am Galgener OL waren nicht in erster Linie schnelle Beine gefragt, sondern genaues und sauberes Kartenlesen und Geländegängigkeit.

Doppelsieg für Seniorinnen der OL Zimmerberg
Regina Neukom (Adliswil), die erst vor einigen Tagen von einem längeren Auslandaufenthalt in die Schweiz zurückgekehrt ist, siegte in der Kategorie der Frauen über 55 Jahre. Gleich hinter ihr klassierte sich ihre Klubkollegin Silvia Baumann aus Horgen. Ebenfalls einen Kategoriensieg gelang Regula Bernhard (Hirzel). Bernhard lief am Galgener OL in der Hauptkategorie der Frauen (Damen A lang) und siegte trotz eines zeitraubenden Fehlers am Anfang des Wettkampfes mit fast drei Minuten Vorsprung. Nur ganz knapp verpasste der Adliswiler Florian Attinger den Sieg in der Kategorie der Männer bis 18 Jahre. Er verlor eine einzige Sekunde auf Sven Püntener aus Attinghausen. Ebenfalls einen zweiten Rang realisierte Dominik Badertscher aus Langnau in der Kategorie Herren A mittel. Auch sein Klubkollege Michael Felder (Au) zeigte im ruppigen Gelände am Fusse des Etzels eine gute Leistung. Er klassierte sich in der starken Kategorie der Herren bis 16 Jahre auf dem vierten Rang. Die gute Gesamtbilanz der Zimmerbergler Delegation rundete Esther Gasser (Rüschlikon) mit ihrem dritten Rang in der Kategorie der Frauen über 65 Jahre ab.