trophy

JOM-Zähler

△225
Ø22.5
☺50

Skiweekend Stoos

19. - 21.1. - Ausschreibung

Chlaus-OL

Ausschreibung

10. Stadt-Sprint-Späschäl

Ausschreibung (17.12.17)
Organisation: OLG Schaffhausen

Seniorenlager 2018

Ausschreibung - Anmeldung
 

Berichte und Mitteilungen

Spezial
2017
2016
2015
2014
2013
2012
ältere...

Ein Nachruf für Roland Macciacchini (01.12.13/mg)

Lieber Roli
Du warst ein Naturfreund und Bewegungstyp, der sich an der frischen Luft am wohlsten fühlte. Auch bei Wind und Wetter und in jeder Jahreszeit zog es dich ins Freie. Ich erlebte dich als Typ Mensch, für den es kein schlechtes Wetter gibt, allenfalls schlechte Bekleidung. Als du am Samstag, 23.11. mit Antoinette einen Spaziergang durch „dein“ Chopfholz machtest, regnete es. Auf dem Nachhauseweg war es bereits dunkel. Die erste Spur der Zürcherstrasse hattet ihr überquert. Beim Überqueren der zweiten Spur erfasste dich ein Auto so unglücklich, dass du einen Tag später an den Folgen deiner Verletzungen gestorben bist. – Ganz unverhofft aus dem Leben gerissen, unfassbar für deine Familie und alle Hinterbliebenen.

Noch immer kann ich es kaum glauben, dass du nicht mehr unter uns bist. Eben haben wir uns noch am 6. Zimmerberg OL in Oberrieden auf der Schulanlage Langweg getroffen. Auch damals regnete es. Du standest als Parkplatzeinweiser im wahrsten Sinne des Wortes im Regen, zweckmässig gekleidet, ohne zu jammern, wie immer gut gelaunt und freundlich. Deine Hilfe für den Zimmerberg OL hatte aber schon viel früher begonnen. Du gehörtest zum Team der Kartenaufnehmer, das die Landforstkarte im Hinblick auf unseren Wettkampf wieder auf den neusten Stand brachte. Du führtest deine Arbeit wie immer sehr sorgfältig und exakt aus.

Der OL-Sport bedeutete dir viel. Du liebtest die Kombination zwischen körperlicher Anstrengung und Kopfarbeit. Dich faszinierte unser Sport, der alle Sinne anspricht, und volle Konzentration erfordert. Antoinette erzählte mir, dass du nach einem OL jeweils müde, aber bestens gelaunt nach Hause zurückkehrtest. Doch nicht nur das sportliche Kräftemessen interessierte dich. Du warst ein geselliger Mensch, der den Kontakt zu seinen Altersgenossen suchte, der aber auch gerne mit den Jungen plauderte und sich an ihren Erfolgen freute. Dein ehrliches und echtes Interesse zeichnete dich aus. Mit deinem leisen, gepflegten Auftreten, oft im Rollkragenpullover und Blazer, warst du für mich so etwas wie ein OL-Gentleman.

Im nächsten Sommer wolltest du mit Antoinette in Zermatt Ferien machen. Du wolltest die herrliche Bergwelt in den Walliser Alpen als Teilnehmer der Swiss-O-Week geniessen. Der 6-Tage-OL wird nun ohne dich stattfinden. Natürlich hoffe ich auf sonniges Wetter während dieser Ferienwoche. Sollte es dann doch am einen oder anderen Tag regnen, werde ich mich an dich und deine Gelassenheit erinnern. Sollte uns aber wirklich die erhoffte, strahlende Woche geschenkt sein, dann werde ich auf dem höchsten Punkt der Swiss-O-Week, dort wo Himmel und Erde ganz nahe beisammen sind, an dich denken.
Das verspreche ich dir, Roli.

Martin Gross