trophy

JOM-Zähler

△225
Ø22.5
☺50

Skiweekend Stoos

19. - 21.1. - Ausschreibung

Chlaus-OL

Ausschreibung

10. Stadt-Sprint-Späschäl

Ausschreibung (17.12.17)
Organisation: OLG Schaffhausen

Seniorenlager 2018

Ausschreibung - Anmeldung
 

Berichte und Mitteilungen

Spezial
2017
2016
2015
2014
2013
2012
ältere...

Silber für Florian Attinger an Europameisterschaft (31.10.13/..)

An der Jugend-Europameisterschaft, die übers Wochenende in Portugal stattfand, gewann der Adliswiler Florian Attinger im Sprint-Rennen überraschend Silber.

Eigentlich hätte die Jugend-Europameisterschaft in diesem Jahr im Norden Israels stattfinden sollen. Doch aus Sicherheitsgründen entschied der Schweizer OL-Verband, keine Delegation nach Israel zu senden. Als weitere Nationen dem Beispiel der Schweiz folgten, wurde die Meisterschaft in Israel abgesagt. Schliesslich sprang Portugal in die Bresche. In gut acht Monaten stellten die Portugiesen einen Event auf die Beine, dem an Qualität, Spannung und Ambiance nichts fehlte.

Der Sprint-Wettkampf kam im historischen Städtchen Obidos zur Austragung. Der an einem steilen Burghügel gelegene Ort bot mit seinen engen und verwinkelten Gässchen, der Stadtmauer und den wenigen Durchgängen eine ideale Sprint-Kulisse. Die technischen Anforderungen waren derart hoch, dass praktisch niemand fehlerlos über die Runden kam.
Der Adliswiler Florian Attinger löste die schwierige Aufgabe offensichtlich bestens.

„Das Ganze ging megaschnell. Ich lief eigentlich immer am Limit und hatte keine Zeit die Karte vorauszulesen. Ganz fehlerfrei bin auch ich nicht durchgekommen. Einmal verpasste ich eine Abzweigung, doch ich merkte das Missgeschick schon nach wenigen Metern und konnte noch rechtzeitig korrigieren“, berichtete der Zimmerbergler. Weiter hielt er fest: „Wir Schweizer machen oft Stadt-OL und haben dadurch in der Sprint-Disziplin einen Vorteil. Zudem gab es im Städtchen Obidos, wie in der Schweiz, viele Steigungen“. Für Attinger ist dieser zweite Rang an der Jugend-Europameisterschaft der grösste Erfolg in seiner bisherigen Karriere.
„Ich erhoffte mir bei meinem ersten Einsatz an der Europameisterschaft einen Platz in den Topten, bestenfalls einen Diplomrang und jetzt habe ich eine Medaille gewonnen. Ich kann es noch kaum glauben.“