trophy

JOM-Zähler

△225
Ø22.5
☺50

Skiweekend Stoos

19. - 21.1. - Ausschreibung

Chlaus-OL

Ausschreibung

10. Stadt-Sprint-Späschäl

Ausschreibung (17.12.17)
Organisation: OLG Schaffhausen

Seniorenlager 2018

Ausschreibung - Anmeldung
 

Berichte und Mitteilungen

Spezial
2017
2016
2015
2014
2013
2012
ältere...

Gold und Bronze für Gross-Schwestern (10.09.13/..)

An der Langdistanz Schweizer Meisterschaft, die am vergangenen Sonntag in Le Cernil (NE) ausgetragen wurde, gewann die Richterswilerin Lilly Gross das Rennen der Juniorinnen. Ihre ältere Schwester Julia erreichte in der Kategorie Damen Elite den ausgezeichneten dritten Rang.

Derzeit surft Lilly Gross auf einer Erfolgswelle. Nach dem Titel im Nacht-OL und dem zweiten Rang im Sprint holte sich die 20jährige Richterswilerin am Sonntag an der Langdistanz SM bereits die dritte Einzelmedaille in diesem Jahr. Gross startete fulminant in dieses wichtige Rennen und lag bereits nach den ersten vier Posten klar in Führung. Diese gab sie bis zum Ziel nicht mehr ab, sondern baute sie mit drei Abschnittsbestzeiten im Schlussteil sogar noch aus. „Ich versuchte das ruppige Jura-Gelände zu meiden und wenn immer möglich auf Pfaden zu laufen, auch wenn ich dadurch lange Umwege in Kauf nehmen musste“, erklärte Gross ihr Erfolgskonzept.

Vor Jahresfrist überraschte Julia Gross (22) in ihrem ersten Elite-Jahr mit dem zweiten Rang an der Langdistanz-SM. Allerdings fehlten damals verletzungsbedingt zwei starke Kaderläuferinnen. Obwohl in diesem Jahr das komplette Elite-Kader den anspruchsvollen Wettkampf bestritt, gelang es der Zimmerberglerin erneut, in der Königsdisziplin der OL-Läufer einen Podestplatz zu ergattern. Mit einer Laufzeit von 1:08:14 Stunden verlor Gross rund dreieinhalb Minuten auf die Siegerin Simone Niggli, was ihr schliesslich Rang drei einbrachte.
Ebenfalls einen dritten Rang holte sich die Thalwilerin Sara Würmli in der Kategorie Damen A lang. Nur knapp verpasste ihr Adliswiler Club-Kollege Florian Attinger einen Podestplatz. Im fehlten am Schluss 22 Sekunden zum dritten Rang in der Kategorie der Herren bis 16 Jahre. Doch mit seinem vierten Rang rundete Attinger die gute Bilanz der Zimmerberger-Delegation ab.

Weitere Top-Resultate von Mitgliedern der OL Zimmerberg
Herren A mittel (6.3 km / 240 m / 38 T)
6. Raphael Neukom, Thalwil, 59:27
7. Moritz Oetiker, Zürich, 1:01:26
Damen A kurz(3.7 km / 90 m / 78 T)
6. Chiara Borner, Adliswil, 37:58
Damen über 50 Jahre (4.6 km / 140 m / 45 T)
7. Regina Neukom, Adliswil, 1:00:52
Damen über 55 Jahre (4.4 km 120 m / 30 T)
5. Arlette Piguet, Zürich, 58:37
Damen über 60 Jahre (3.9 km / 110 m / 30 T)
6. Silvia Baumann, Horgen, 53:13