trophy

JOM-Zähler

△225
Ø22.5
☺50

Skiweekend Stoos

19. - 21.1. - Ausschreibung

Chlaus-OL

Ausschreibung

10. Stadt-Sprint-Späschäl

Ausschreibung (17.12.17)
Organisation: OLG Schaffhausen

Seniorenlager 2018

Ausschreibung - Anmeldung
 

Berichte und Mitteilungen

Spezial
2017
2016
2015
2014
2013
2012
ältere...

Lilly Gross: Prinzessin der Nacht (24.03.13/mg)

In der Nacht vom Samstag, 23.3. auf den Sonntag, 24.3. fand im Adlisberg beim Zoo Zürich die Schweizer Meisterschaft im Nacht-OL statt. Lilly Gross und Regula Bernhard siegten in ihren Kategorien, Paula Gross gewann Bronze.

An einer Schweizer Meisterschaft im OL gibt es jeweils vier Titel zu gewinnen, nämlich je zwei in den Kategorien Elite und Junioren. Während Simone Niggli erwartungsgemäss das Elite-Rennen gewann und sich als Königin der Nacht fühlen durfte, holte sich Lilly Gross, die nicht dem nationalen Juniorenkader angehört, überraschend den Titel der Schweizer Juniorenmeisterin im Nacht-OL und kürte sich damit zur Prinzessin der Nacht. Mit überzeugenden Leistungen an zwei Strassenläufen anfangs Jahr bewies Gross, dass sie läuferisch in einer beneidenswerten Form ist. Zudem gelang es ihr an der Nachtmeisterschaft das Laufkonzept wie geplant umzusetzen. „Ich wollte den Lauf in der Nacht sorgfältig beginnen und zuerst die Karte und das Gelände in den Griff bekommen, deshalb wählte sie zum ersten Posten bewusst eine Umlaufroute auf der Strasse“, erklärte die Läuferin der OL Zimmerberg nach dem Wettkampf. Im Nachhinein erwies sich dieser Umweg sogar als sehr schnell. Die Laufauswertung zeigte, dass sich Gross auf dem ersten Teilstück bereits von ihren Konkurrentinnen leicht absetzen konnte. In der Folge gelang es ihr diese Führung bis zum Schluss zu verteidigen. Im Schlussteil des Parcours profitierte Gross auch noch von einer Art Heimvorteil. Schmunzelnd meinte sie: „Auf den Waldwegen in der Nähe der Sportanlage Fluntern trainiere ich regelmässig mit der Trainingsgemeinschaft Hütten. Ich kenne all diese Wege bestens. Weil wir hier oft schnelle Intervalltrainings absolvieren, war es für mich irgendwie normal, Vollgas zu geben.“

Überlegener Sieg für Regula Bernhard, Bronze für Paula Gross
In einer Zeit von 1:04 Stunden absolvierte die Hirzlerin Regula Bernhard den 7.3 Kilometer und 240 Meter Höhendifferenz aufweisenden Parcours der Frauen über 35 Jahre. Damit war sie fast zehn Minuten schneller als alle ihre Konkurrentinnen! Bis zum vierten Posten vermochten einzelne noch einigermassen mitzuhalten, doch dann realisierte Bernhard gleich reihenweise Abschnittsbestzeiten und zog unwiderstehlich davon.
Paula Gross, die jüngere Schwester von Lilly Gross, kehrte ebenfalls mit einer Medaille von der Nacht-OL Meisterschaft nach Hause zurück. Seit anfangs Jahr startet die Mittelschülerin in der Kategorie der Frauen bis 18 Jahre. Erwartungsgemäss gewann in dieser Kategorie die Überfliegerin Sandrine Müller aus Unterägeri, doch erfreulicherweise konnte Gross den Rückstand zu Müller im Rahmen halten. Schliesslich belegte sie hinter Sandrine Müller und Lisa Schubnell (Elsau) den dritten Rang.


Weitere Resultate von Mitgliedern der OL Zimmerberg
Herren A mittel (8.1 km / 230 m / 24 Teilnehmer)
7. Daniel Rohr, Gattikon, 1:05:07
Herren über 40 Jahre (8.8 km / 230 m / 19 T)
8. Markus Hotz, Einsiedeln, 1:07:21
Herren bis 16 Jahre (8.1 km, 230 m / 30 T)
7. Florian Attinger, Adliswil, 1:01:32
Damen über 60 Jahre (4.5 km / 40 m / 10 T)
5. Silvia Baumann, Horgen, 51:25