trophy

JOM-Zähler

△225
Ø22.5
☺50

Skiweekend Stoos

19. - 21.1. - Ausschreibung

Chlaus-OL

Ausschreibung

10. Stadt-Sprint-Späschäl

Ausschreibung (17.12.17)
Organisation: OLG Schaffhausen

Seniorenlager 2018

Ausschreibung - Anmeldung
 

Berichte und Mitteilungen

Spezial
2017
2016
2015
2014
2013
2012
ältere...

Paul Gross und Markus Hotz siegten am ersten nationalen OL (10.04.12/mg)

Am Ostermontag traf sich die Schweizer OL-Szene im Rappenchopf bei Langenthal (BE) zum ersten nationalen Kräftemessen. Die Richterswilerin Paula Gross und der in Einsiedeln wohnhafte Markus Hotz gewannen die Rennen ihrer Kategorien.

Weil sechzig Mitglieder der OL Zimmerberg übers Osterwochenende an einer Klubreise nach Prag teilnahmen, starteten für einmal ungewöhnlich wenig OL-Spezialisten aus der Region Zimmerberg am ersten nationalen OL. Trotzdem gelang der kleinen Zimmerberg-Delegation zwei Kategoriensiege. Die Richterswilerin Paula Gross gewann das Rennen der Kategorie Damen bis 16 Jahre mit einem klaren Vorsprung von über vier Minuten, obwohl sie über Ostern noch an einem Trainingslager des kantonalen Nachwuchskaders teilgenommen hatte. Ebenfalls einen Sieg erkämpfte sich der 40-jährige Markus Hotz aus Einsiedeln. Der starke Läufer legte seinen 11.4 Kilometer aufweisenden Parcours in 55:29 Minuten zurück, in einer Zeit, welche keiner der dreissig Konkurrenten zu unterbieten vermochte. Den dritten Podestplatz für die Zimmerbergler lieferte die Horgner Seniorin Silvia Baumann. Sie klassierte sich im Feld der Frauen über 60 Jahre mit zweieinhalb Minuten Rückstand auf die Siegerin auf dem dritten Platz.

Rang 18 für Julia Gross bei den Damen Elite
Im Hinblick auf die OL-WM, die in diesem Sommer in Lausanne ausgetragen wird, nutzten einige der stärksten ausländischen Nationalteams die Gelegenheit, im Schweizer Gelände Erfahrungen zu sammeln. Neben dem kompletten Schweizer Nationalkader, das über die Ostertage bei Huttwil ein Trainingslager absolviert hatte, gingen zahlreiche Finnen, Schweden, Norweger und Franzosen im Rappenchopf auf Postensuche und verliehen der Veranstaltung damit einen internationalen Touch. Mit Sara Würmli und Julia Gross war die OL Zimmerberg im starken Feld der Damen Elite gut vertreten. Angemeldet war auch die Norwegerin Ida Marie Naess Bjorgul, welche aber krankheitshalber auf den Start verzichten musste. 42:39 Minuten benötigte die Richterswilerin Julia Gross für den Parcours von 6.6 Kilometern und 280 Metern Steigung. Damit belegte sie schliesslich Rang 18 im hochkarätigen Feld. „Mit meinem Lauf bin ich insgesamt zufrieden. Einmal habe ich aber einen falschen Routenwahlentscheid getroffen und damit eine gute Minute verschenkt. Dieser Fehler kostete mich fast zehn Ränge“, meinte die Richterswilerin nach dem Lauf. Ihre Klubkollegin Sara Würmli aus Thalwil erreichte mit einer Zeit von 47.50 Minuten den 33. Rang.